Forstamt

Aus Wiki-Langen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adresse

Dieburger Straße 53
Langen

Lade Karte …

Info

Der Fürst von Isenburg-Birstein ließ 1911 ein repräsentatives dreigeschossiges Wohnhaus mit Nebengebäuden und einem kleinen Park errichten.

Das in Formen des gemäßigten Jugendstils gestalteten Haus mit große, sich verschneidenden Dachformen, Zierfachwerk, fenstersprossen und handwerklich sorgfältig bearbeiteten Sandsteindetails wurde zum Dienstsitz der Fürstlichen Oberförsterei bestimmt. Auch nutzte es sein Eigentümer gelegentlich als Wohnquartier.

1929 ging das Grundstück, zusammen mit dem fürstlichen Wald in der Gemarkung Offenthal, durch Verkauf in das Eigentum des Volksstaates Hessen über. Seit dieser Zeit ist es Sitz des staatlichen Forstamtes Langen.

Galerie