Deutsches Haus

Aus Wiki-Langen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adresse

Darmstädter Straße 23-25
Langen

Lade Karte …

Info

komplett abgerissen.
Auf dem Gelände steht heute ein Altersheim.

Das Deutsche Haus war ein Hotel, das über 100 Jahre in der Darmstädter Straße in Langen stand. Zu den Besonderheiten des Hotels und seiner Gaststube gehörte, dass der in Hessen traditionelle Apfelwein bis in das Jahr 1935 dort nicht ausgeschenkt wurde. Im Jahr 2008 wurde das Gebäude abgerissen.

Besitzer / Inhaber

u.a.:

  • ab 1908: Dütsch, Kaspar
  • Dütsch, Karl (1937)
  • Dütsch, Karl-Heinz

Geschichte

Das Deutsche Haus wurde am 04. Oktober 1908 von dem Bierbrauer Kaspar Dütsch eröffnet, der 1883 von Conrad Binding, dem Gründer der Binding-Brauerei, nach Langen versetzt wurde. Hierin liegt auch der Grund, warum das hessische Traditionsgetränk „Apfelwein” in der Gaststube bis zum Tod Kaspar Dütschs im Jahr 1935 nicht zu bekommen war. Von 1953 an wurde das „Deutsche Haus” auch als Hotel betrieben.

In der Geschichte der Stadt Langen nimmt das Deutsche Haus eine besondere Stellung ein. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs verteilte die Gaststätte Nahrungsmittel an die Bevölkerung.

Bis zu seiner Schließung wurde das Deutsche Haus von der Familie Dütsch betrieben. Der letzte Besitzer des Hotels war Karl-Heinz Dütsch, der Urenkel von Kaspar Dütsch.

Galerie

Galerie 2008 - kurz nach Schließung

Galerie 2008 - Abriss