Schloss Wolfsgarten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki-Langen
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Info)
(Galerie)
 
Zeile 29: Zeile 29:
 
   Datei: StdArL 00143.JPG | 1965 Queen auf Schloss Wolfsgarten
 
   Datei: StdArL 00143.JPG | 1965 Queen auf Schloss Wolfsgarten
 
   Datei: 1965 Schloss Wolfsgarten.jpg | 1965 Queen Elizabeth II, ...
 
   Datei: 1965 Schloss Wolfsgarten.jpg | 1965 Queen Elizabeth II, ...
  Datei: 1973 Görg - Schloss Wolfsgarten.jpg | 1973 [[Görg, Johannes|Görg]] "Schloss Wolfsgarten"
 
 
   Datei: 2012 Schloss Wolfsgarten 0001.jpg | 2012 Schloss Wolfsgarten
 
   Datei: 2012 Schloss Wolfsgarten 0001.jpg | 2012 Schloss Wolfsgarten
 
   Datei: 2012 Schloss Wolfsgarten 0007.jpg | 2012 Prinzessinnen Häuschen
 
   Datei: 2012 Schloss Wolfsgarten 0007.jpg | 2012 Prinzessinnen Häuschen

Aktuelle Version vom 29. November 2017, 19:44 Uhr

Adresse

{{#multimaps: 49.98026, 8.63890 ~ Schloss Wolfsgarten| zoom = 15 }}

Info

Das Schloss wurde 1722 bis 1724 nach Plänen des Oberbaumeisters Louis Remy de la Fosse durch Landgraf Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt (1673-1739) als Jagdschloss errichtet.

Fürstliches Gartenfest

Das Fürstliche Gartenfest im Park von Schloss Wolfsgarten wird seit 2007 immer an einem Wochenende im Herbst veranstaltet. Das Fest ist dem Gartenbau gewidmet. Zahlreiche Aussteller präsentieren anlässlich des Festes von Freitag bis Sonntag im Park des ehemaligen Jagdschlosses Trends, Moden aber auch traditionelles Wissen rund um die Themen Garten, Gartenbau und Pflanzen. Parallel findet auch eine Verkaufsausstellung statt und ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm wird den Gästen ebenfalls geboten. Für Kinder wird ein eigenes Kinderprogramm organisiert und Gäste, die Hunde mitbringen, können diese bei sogenannten „Hundesitting-Stationen” unterbringen. Veranstaltet wird das Fürstliche Gartenfest Schloss Wolfsgarten von der Hessischen Hausstiftung, die die früheren Besitztümer des hessischen Fürstenhauses verwaltet. Ziel des Festes ist es auch, Gelder für den Erhalt der Schlossanlage zu sammeln.

Zum Programm des Gartenfestes gehört immer auch die Nachstellung einer sogenannten „Parforcejagd” auf dem über 55 Hektar großen Parkgelände von Schloss Wolfsgarten. Damit wird an den ursprünglichen Zweck des Jagdschlosses aus dem frühen 18. Jahrhundert erinnert. Daneben werden herausragende Pflanzenzüchtungen und Gartenbauleistungen im Rahmen des Festes mit Preisen ausgezeichnet, darunter auch der Landgraf-von-Hessen-Preis, den Landgraf Moritz von Hessen persönlich verleiht.

Veröffentlichungen über Schloss Wolfsgarten

Galerie